Baumhausprojekt – Den Schiffen aus dem Baumhaus zuschauen

Fragen und Antworten zum Baumhausprojekt

Worum geht es?

Es handelt sich hier um die wahrscheinlich einzigartige Chance in ein Ferienprojekt an der Nordsee zu investieren. Lassen Sie Ihre Kindheitsträume wahr werden und setzen Sie das Projekt nach Ihren eigenen Vorstellungen um: Ein Baumhaushotel im Nordseebad Otterndorf.

 

Wer wird gesucht?

Gesucht wird ein Projektierer bzw. Investor, der das touristische Konzept des Baumhaushotels auf dem vorhandenen Grundstück umsetzt. Das Grundstück ist bereits neu überplant und mit einem neuen Flächennutzungsplan und Bebauungsplan für diesen Zweck ausgestattet.

Neben den Baumhäusern ermöglicht die neue Überplanung des Grundstücks vielfältige Erweiterungsmöglichkeiten des Konzepts wie Ferienhäuser/Blockhütten, Mobilheimstellplätze und ein Café. Diese Möglichkeiten sind planungssicher umsetzbar.

 

Lage und Grundstück?

  • Das zu projektierende Grundstück liegt im Nordseebad Otterndorf, siehe Lage auf Google Maps
  • Es handelt sich um einen knapp 1,4 ha großen Resthof mit altem Baumbestand.
  • Der Hof grenzt direkt an der touristischen Infrastruktur Otterndorfs (siehe Luftaufnahme). Trotz der Anbindung an die touristische Infrastuktur hat der Hof eine Alleinlage zwischen Feldern und Deich mit Blick auf alle Schiffe die nach Hamburg oder auf die Weltmeere hinaus fahren.
  • Otterndorf ist eine Kleinstadt direkt an der Elbmündung und dem einzigartigen Weltnaturerbe Wattenmeer. Neben der schönen Altstadt lockt die Stadt mit einem reichhaltigen touristischen Angebot.
    Mit dem vor gut 15 Jahren neu errichteten Ferienhausgebiet „Neu-Seeland“, eingebettet in dem einmaligen Wasser- und Landschaftspark wurde der Tourismusbetrieb in Otterndorf ausgebaut und steht aktuell mit rund 500.000 Übernachtungen pro Jahr auf soliden Beinen (siehe Otterndorf Basics). Für diese Anzahl an Feriengästen wurde das touristische Angebot der Stadt ständig erweitert und umfasst z.B. zahlreiche Wassersportmöglichkeiten, eine Spielscheune und Spielplätze für Kinder, eine Sole-Therme mit Saunalandschaft, sowie vielfältige Auswahl an Restaurants und Cafés.
  • Was den Gesamtmarkt des Fremdenverkehrs an der deutschen Nordseeküste betrifft erlebt er in den letzten Jahren eine absolute Renaissance.


Warum ist ein Baumhaushotel so spannend?

Der Markt für außergewöhnliche, naturnahe Beherbergungsbetriebe befindet sich in der Wachstumsphase – das Stichwort hierzu heißt „Glamping“, was eine Mischung aus der Naturverbundenheit des Camping mit luxuriösen Komponenten eines Hotelurlaubes kombiniert. Als Gegentrend zur Beschleunigung und Verkomplizierung des alltäglichen Lebens wird der Bedarf nach Entschleunigung in einer natürlichen Umgebung auch in Zukunft weiter steigen.
Das Naturerlebnis Baumhaus versinnbildlicht den aktuellen „Back to Nature“-Trend der modernen Gesellschaft. Eine immer größere Bewegung schließt sich dem Grundsatz-Gedanken eines einfachen Lebens an, bei dem der Fokus nicht auf materiellen Besitz, sondern auf persönlichem Wachstum durch individuelle Erlebnisse gerichtet ist. In den Medien wird dieser Trend als „Downshifting“ und „Minimalismus“ bezeichnet.
Mit diesem Konzept werden solvente Großstädter angesprochen, die nach besonderen Erlebnissen im Urlaub suchen.

Lohnt sich eine Investition in Baumhäuser?

Die Baumhäuser könnten ganzjährig vermietet werden und die durchschnittlichen Preise deutscher Baumhaushotels liegen bei mindestens 150,00 €/Übernachtung, je nach Ausstattung, Sevice und Lage können auch wesentlich höhere Übernachtungspreise erzielt werden

 

Wie ist der Zustand der Gebäude?

Es befinden sich noch 3 Gebäude auf dem Grundstück, ein Wohnhaus, eine alte Scheune und ein Boxenlaufstall. Wohnhaus und Scheune sind abgängig und könnten sofern keine Sanierung angestrebt wird abgerissen werden, es besteht kein Denkmalschutz. Der Boxenlaufstall wurde zur Lagerhalle umfunktioniert (siehe Fotos), könnte direkt vermietet werden und somit sofortige Rendite erwirtschaften. Später könnte man diesen zu Ferienwohnungen oder einer Markthalle mit regionalen Lebensmitteln umbauen.

 

Planungssicherheit: Was darf gemacht werden?

Das Grundstück ist fertig für Baumhäuser und weitere touristische Einrichtungen überplant und könnte sofort bebaut werden.

Innerhalb der letzten 2 Jahre wurden ein neuer Flächennutzungsplan, sowie ein neuer Bebauungsplan für dieses Grundstück erarbeitet. Im Zuge dieser Beplanung wurden mehrere Gutachten angefertigt, die eine Umsetzbarkeit des Projektes darlegen.

 

Wie kommt es zu diesem Angebot?

Eine berechtigte Frage. In den letzten 2,5 Jahren habe ich das Projekt angeschoben um es in Eigenregie zu realisieren, aber warum treibe ich das Projekt soweit voran, nur um es dann wieder abzugeben?

Das Projekt war eine Herzensangelegenheit von mir, es gab Rückenwind aus der Politik, aus meinem Umfeld und von den Bewohnern Otterndorfs und ich hatte eine klare Vorstellung, wie sich das Baumhausprojekt entwickeln sollte:

Als Familienbetrieb wollte ich klein mit 3-4 Einheiten starten, organisch wachsen und mit der Familie direkt auf dem Hof wohnen. Das Projekt habe ich zwar wirtschaftlich durchkalkuliert, es aber nie als reines „Zahlen-Investment“ gesehen und werde es leider auch nie so sehen können. Es war eher ein Lebensentwurf für mich und meine Familie und kein reines Zahlenspiel.

Das von mir geplante Vorgehen bietet sich auf dem Grundstück aber leider nicht an, da die Initialkosten für 3-4 Einheiten zu hoch in Relation zur Grundstücksgröße wären. Wenn man das Projekt aber als Investment sieht und gleich mit weiteren Einheiten startet, oder den kompletten Bebauungsplan umsetzt, sinken die Kosten dementsprechend und die Einnahmemöglichkeiten steigen.

Die Vermietbarkeit von Ferienhausinventar in Otterndorf habe ich nie in Frage gestellt, die Übernachtungszahlen im angrenzenden Wasser- und Landschaftspark sind mit 250+ Tagen sehr hoch.

Wenn sich diese Chance interessant für Sie anhört, nehmen Sie Kontakt zu mir auf.

–> Weitere Informationen zu dem Projekt auf Anfrage <–